WEIHNACHTSMÄRKTE
Herzhafte Matjes füllen die Kasse


Zum Matjes laden Helga (I.) und Elena Eggers ein. 350 Fischhälften
gingen für wohltätige Zwecke über ihren Tresen. Fotos: Löffel

Altengamme/Billweider (elö). Gutes tun im eigenen Land - das ist seit vielen Jahren das Motto der Damen des Altengammer HäkelbüdelMubs. Sie treffen sich regelmäßig im Gemeindehaus der St.-Nicolai-Kirche und basteln, häkeln, stricken und werkeln, bis die Schränke mit wunderschönen Handarbeiten gefüllt sind. Dann ist es wieder an der Zeit, den beliebten Weihnachtsbasar zugunsten bedürftiger Einrichtungen vorzubereiten. Gestern standen schon vor der Eröffnung des Marktes die Besucher Schlange.

Eilig hat-ten es besonders jene, die sich auf zarten Matjes freuten. Sehr zur Freude von Helga und Elena Eggers. Die "Fischfrauen" staunen alle Jahre wieder, wenn nach wenigen Marktstunden 350 Matjeshälften vertilgt oder als Mitbringsel fein verpackt wurden. Klar, dass es entsprechend kräftig in der Kasse klingelte. Ähnlich lief der Betrieb in der Cafeteria und im Obergeschoss des Gemeindehauses. Weihnachtliche Handarbeiten, gestrickte Socken, Vogelfutterstationen, Konfitüren und knusprige Kekse zählten zu den begehrtesten Objekten. Weihnachtlich war die Atmosphäre auch im Gemeindehaus und im Garten der St.-Nikolai-Kirche am Billwerder Billdeich. Hier präsentierten nach längerer Pause wieder die Landfrauen Billwerder-Boberg feine Produkte. Viele Helfer hatten mit Begeisterung organisiert und mit liebevollen Arrangements zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beigetragen. Gemütliches Kaffeetrinken und bei einem Stück Kuchen mit Freunden klönen - das war nach erfolgreichem Einkauf angesagt.
Quelle: Bergedorfer Zeitung

 


Valentin Hoven (13) verkauft feines
Apfel-Chutney.
schließen